Einfache Handhabung

Einfache Handhabung

Schnelles Aufbringen vor der OP

Die einzeln verpackten Folien können unsteril gelagert werden, auch die zu beklebende Touchscreen-Fläche muss nicht vorbehandelt sein. Vor jeder OP wird eine neue Folie auf den entsprechenden Monitor aufgebracht. Zunächst wird sie hierfür aus dem Schutzbeutel geholt, um diese dann entsprechend der Anleitung sorgfältig auf das Gerät zu kleben. Die Mehrschichtigkeit der Folie und das sachgemäße Anbringen schaffen zuverlässig eine sterile Oberfläche. Der Monitor kann ohne Funktionseinschränkung und in gewohnter Haptik bedient werden, ist jetzt aber steril. Jede Folie besitzt ein Haltbarkeitsdatum, eine Chargennummer, eine Seriennummer und einen QR-Code für Ihr Dokumentationssystem und kann dem jeweiligen Einsatz exakt zugeordnet werden.

So schaffen Sie sterile Monitorbereiche

  1. Entfernen Sie zunächst den Schutzbeutel der Folie und scannen gegebenenfalls den Barcode für Ihr internes QM-und Dokumentationssystem. So können Sie zudem den Warenbestand besser kontrollieren und leichter eine Nachbestellung veranlassen.
  2. Lösen Sie nun das obere Stück des weißen Papierträgers, ein roter Streifen wird sichtbar. Drehen Sie die Folie um, und kleben Sie sie so auf die Fläche, dass der Teil mit dem blauen Streifen oben überlappt. Mit beiden Händen entfernen Sie nun den Rest der weißen Trägerfolie (mit dem QR-Aufkleber), indem Sie das Stück von hinten aus gesehen vorsichtig nach unten drücken und mit beiden Händen abziehen. Nun liegt eine blaue Folie komplett über der Monitorfläche.
  3. Mithilfe des mitgelieferten Rakels können Sie bei Bedarf die blaue Folie auf der Oberfläche glatt streichen. Als Letztes entfernen Sie nun die blaue Schicht, indem Sie sie von oben nach unten abziehen. Die nun sichtbare transparente Folie ist zu 100 % steril. Im oberen Bereich befindet sich ein roter Streifen zur Kennzeichnung, dass das Produkt anwendbar ist.
  4. Nach der Beendigung der OP und während des Reinigungsprozesses können Sie die Sterilfolie nun sehr einfach und rückstandsfrei entfernen.

5 Schritte für eine sterile Touchscreen-Oberfläche

  1. Schutzbeutel entfernen und Barcode scannen
  2. Oberen Streifen des Folienträgers entfernen
  3. Folie aufkleben
  4. Folienträger komplett entfernen und Schutzfolie glatt streichen
  5. Oberste Schutzschicht entfernen zur Schaffung einer steril bedienbaren Oberfläche

Sehen Sie selbst, wie STERTOUCH® PRO funktioniert!

Leichtes Entfernen nach der OP

Nach der Operation kann die Folie einfach vom Monitor abgerissen werden, es gibt keine störenden Rückstände oder Klebereste. Auch entstehen keinerlei elektrostatische Aufladungen. Alle Komponenten von STERTOUCH® PRO sind zu 100 % recycelbar. So ist die Entsorgung nicht nur leicht, sondern auch umweltschonend. Mit den oben beschriebenen Schritten kann die Touchscreen-Fläche nun für die nächste OP vorbereitet werden. Wir empfehlen, die Folien bei jeder OP und ohne Ausnahme zu verwenden, damit eine validierte Nutzung möglich ist und es nicht versehentlich zu unsterilen Prozessen kommt.

Validierte Sterilität im OP

Validierte Sterilität im OP

STERTOUCH® PRO wurde entwickelt und patentiert für die sterile Bedienung von Touchscreens, Touchpads und Tastaturen in Steril- und Reinbereichen. Durch einen validierten Produktions- und...

Einfache Handhabung

Einfache Handhabung

Die einzeln verpackten Folien können unsteril gelagert werden, auch die zu beklebende Touchscreen-Fläche muss nicht vorbehandelt sein. Vor jeder OP wird eine neue Folie auf den entsprechenden...

Anwendungsgebiete

Anwendungsgebiete

STERTOUCH® PRO kann überall dort zum Einsatz kommen, wo Sterilität erforderlich ist und Touchscreen-Oberflächen bedient werden müssen. Ob direkt am OP-Tisch, im Aufwachraum oder im Herzkatheterlabor...